Back

Sep 9, 2021

Biometrische Authentifizierung im Bankwesen: Wie sie zur Verhinderung von Geldwäsche beitragen kann

dede
Biometrische Authentifizierung im Bankwesen: Wie sie zur Verhinderung von Geldwäsche beitragen kann

Die Gesichtserkennung hat sich als Mittel zur Identitätsüberprüfung im Finanzsektor, insbesondere im Bankwesen, im Hinblick der Sicherheit und des Komforts für den Kunden durchgesetzt. Aber die biometrische Authentifizierung ist auch eine Waffe, mit der Banken Geldwäsche oder Schwarzgeldwäsche bekämpfen.

Bei der biometrischen Authentifizierung wird die Identität für den Zugang zu einem Online-Dienst anhand unserer einzigartigen physischen Merkmale überprüft. Eine Art der Authentifizierung beruht auf der Messung technischer Merkmale. Die wohl bekanntesten Technologien sind die Gesichtserkennung, wie unsere VideoID oder Fingerabdrucklösung, es gibt aber auch Iris- oder Sprachidentifikationssysteme. Eine weitere Form der biometrischen Authentifizierung ist die Analyse von Verhaltensweisen wie Gesten und Handschrift. Die Kombination von beidem erhöht die Sicherheit, indem sie die Vorschriften zur Überprüfung der Kundenidentität im Bankwesen befolgt.

Wann wird die Gesichtserkennungssoftware verwendet?

Bei der Verwendung von Gesichtszügen wird eine Software benötigt, die die in einem Video aufgenommenen Bilder erkennt. Persönliche Fotos oder Selfies erfüllen nämlich nicht die rechtlichen Anforderungen, um nach der EU-Verordnung als sicheres Identifizierungssystem zu gelten.

Wenn ein hohes Maß an Sicherheit erforderlich ist, wird bei Operationen wie Produktverträgen oder Geldtransaktionen die biometrische Identifizierung als zweiter Authentifizierungsfaktor verwendet. Der größte Vorteil besteht darin, dass es die für jeden Vorgang benötigte Zeit verkürzt und somit die Benutzerfreundlichkeit verbessert, da es schneller und reibungsloser funktioniert.

Unsere qualifizierte Lösung zur Videoidentifizierung und elektronischen Signatur ist die einzige elektronische Signatur auf dem Markt, die dem höchsten Sicherheitsstandard auf nationaler und europäischer Ebene erfüllt.

In welchem rechtlichen Rahmen kann Gesichtserkennungssoftware eingesetzt werden?

Einschränkungen für die Nutzung der Gesichtserkennung sind durch EU-Rechtsvorschriften vorgegeben, die die Mitgliedstaaten in ihre Gesetzgebung übernehmen.

So werden in der Verordnung 2015/1502 der Europäischen Kommission vom 8. September 2015 (eIDAS) die Mindestspezifikationen für die Sicherheit von Identifizierungsmitteln festgelegt und legt ferner verschiedene Sicherheitsniveaus fest, um die Identität des Nutzers zu gewährleisten.  Diese Verordnung ist die höchste Regulierungsbehörde für Identifizierungsmittel und wird bei allen unseren Lösungen vollständig eingehalten.

Unser VideoID entspricht auch der europäischen AML5-Richtlinie zur Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung. Die AML5 erweitert und präzisiert den Einsatz von Identitätsprüfungssystemen als Maßnahme zur Aufdeckung und Verhinderung von Geldwäsche.

Die Anpassung an AML5 ist ein fortlaufender Prozess, in den viele Unternehmen vertieft sind. Deshalb helfen wir unseren Kunden, die Verordnung in Rekordzeit umzusetzen.

Gesichtserkennung im Kampf gegen Geldwäsche

Die Überprüfung der Identität eines Kunden ist bei der Geldwäschebekämpfung von größter Bedeutung. Die europäische Verordnung verlangt von den Banken, einem der Hauptakteure im Kampf gegen die Geldwäsche, die Anwendung der Know Your Client Methode (KYC). Dieses Mandat beinhaltet eine zuverlässige Überprüfung der Identität der Kunden sowohl während des Abonnement- und Vertragsprozesse als auch bei den durchgeführten Transaktionen.

Zusammen mit anderen biometrischen Authentifizierungsmaßnahmen ist die Gesichtserkennungstechnologie ein ideales Instrument zur Bekämpfung der Geldwäsche. Unsere SmileID Lösung basierend auf dem Einsatz von KI und maschinellem Lernen für die biometrische Gesichtserkennung per Video durch das Lächeln des Kunden, füllt die Lücken in Systemen wie dem Selfie und vermeidet möglichen Identitätsdiebstahl und Betrug durch die Erkennung einer Gestik.

Anwendungsfälle von Gesichtserkennungssoftware zur Bekämpfung der Geldwäsche

In Fällen wie den unten genannten wird die Sicherheit erhöht und das Betrugsrisiko verringert. Die Gesichtserkennung ist eine wesentlich kostengünstigere Lösung als Technologien, die spezielle Hardware erfordern, und sie ist sowohl für die Banken als auch für die Kunden viel bequemer und nahtloser. Verwenden Sie jetzt ein Gesichtserkennungssystem für alle Ihre Prozesse:

  • Eröffnung eines Online-Kontos
  • Biometrischer Zugriff auf Apps
  • Als Sicherheitsfaktor bei kartengebundenen und kartenlosen Geldautomatentransaktionen
  • Online-Beschaffung von Produkten und Dienstleistungen
  • Biometrische Kundenregistrierung
  • Beschleunigt Warteschlangen und identifiziert Kunden in Geschäftsstellen

Cookies on this website are used to personalize content, offer social media features and analyze traffic. We share information with our social media, advertising and web analytics partners, that can combine it with other information provided to them or that they have collected from the use of their services. Manage, get to know, accept or delete cookies by clicking on "Cookie Settings and Policy" . You accept our "Privacy Policy" by navigating this website.

Picture

Please rotate your device to continue discovering the leading eID digital identification solutions