Back

Sep 23, 2021

Die Video Identifikation: die neueste Revolution im Bankensystem

dede
  • fr
Die Video Identifikation: die neueste Revolution im Bankensystem

Die Video Identifikation ist eine steigende Tendenz im Bankensektor denn es vereint in einem einzigen System Benutzerfreundlichkeit, Transaktionssicherheit und Effizienz für die Finanzinstitute. In diesem Post erklären wir Ihnen warum diese biometrische Authentifizierungstechnologie die neuste Revolution im Bankensektor ist.

Video Identifikation im Fintech-Bereich

Die Video Identifikation ist ein Legitimierungs- und Identitätsprüfungsverfahren, bei dem sich eine Person durch ein Video mit absoluter Sicherheit als diejenige bestätigt, die sie vorgibt zu sein. Dafür wird lediglich ein Gerät mit Kamera und Internetverbindung (Computer, Tablet, Smartphone) und ein gültiges Ausweisdokument benötigt.

Ein biometrisches Authentifizierungssystem, mit dem die Transaktionsicherheit gewährleistet und Betrug verhindern kann. Eine der Herausforderungen, die der Bankensektor bei seiner digitalen Transformation zu bewältigen hat.

Bei der Digitalisierung hat das klassische Bankwesen bereits große Fortschritte gemacht. Durch den Erfolg der Fintechs und ihrer technologischen Innovationen angetrieben, haben die Banken in den letzten zehn Jahren eine enorme digitale Transformation durchlaufen.

Im Bestreben, das Bankgeschäft über mehrere Kanäle abzuwickeln, wurden Filialen und persönliches Banking durch Online-Dienste ergänzt, die zunächst auf den Websites der Banken und später auf mobilen Apps konzentriert wurden. In diesem Kontext hat das Videostreaming den großen Vorteil, dass es auf allen Kanälen eingesetzt werden kann.

Anwendungsbeispiele für die Online Video Identifikation

Für viele Menschen bedeutet die Digitalisierung des Bankwesens Online-Banking und Banking über mobile Anwendungen. Überweisungen, Kontoumbuchungen und Umsatzabfragen sind Transaktionen, die ein Großteil der Bevölkerung bereits regelmäßig auf ihrem Handy, Tablet oder Computer durchführt.

Mit Hilfe der Video Identifikation kann man noch einen Schritt weiter gehen und sich über diese Schnittstellen und Geräte als Kunde anmelden, einen Kredit beantragen, ein Auto mieten, Investitionen verwalten oder – im Falle von Aktionären – bei Versammlungen abstimmen.

Für eine Kontoeröffnung bieten Streaming-Videolösungen dieselbe technische und rechtliche Sicherheit wie eine persönliche Verifizierung in der Filiale. Dazu führen KI- und Machine-Learning-Systeme einen biometrischen Vergleich zwischen dem Gesicht der Person und dem Ausweisdokument durch. Dabei werden mehrere Gesichtsmerkmale identifiziert, die wie ein Fingerabdruck wirken.

Nach der Bilderfassung und -verarbeitung schaltet sich der menschliche Berater in Form eines qualifizierten Fachmanns ein, der das erfasste biometrische Muster validiert. Dieses Muster kann später beim Zugriff auf die mobile Anwendung oder bei der Inanspruchnahme eines Dienstes zur Kundenauthentifizierung verwendet werden. 

Das könnte Sie auch interessieren: Digitales Onboarding: Definition, Charakteristika und Funktionsweise

Anwendungsbeispiele für die Identifizierung am Geldautomaten

Mit den Technologien zur Video Identifikation werden Geldautomaten zu automatisierten Filialen. Einerseits können die herkömmlichen Funktionen von Geldautomaten (Bargeldabhebungen, Kontostandsabfragen und Transaktionen usw.) kontaktlos durchgeführt werden, indem nur das Gesicht des Benutzers gezeigt wird.

Andererseits kann der Nutzer sie für aufwändigere Vorgänge nutzen, die üblicherweise in der Filiale durchgeführt werden, wie z. B. die Kundenregistrierung, den Abschluss von Verträgen über neue Produkte und Dienstleistungen oder das elektronische Unterschreiben von Dokumenten.

Anwendungsbeispiele für die Video Identifikation in Filialen

In Geschäftsstellen oder Bankfilialen, ergänzt die Video Identifikation die Arbeit des Kundenberaters. Sie kann zum Abschluss von Produkten, zur Kundenregistrierung oder zur Verwaltung des Zugangs zu Einrichtungen und Terminvergaben genutzt werden. 

Sie erhöht nicht nur die Mitarbeiterproduktivität, indem sie den Zeitaufwand für die Überprüfung reduziert, sondern trägt auch zu weniger Papieraufwand bei, weil der gesamte Vorgang digital abgewickelt und gespeichert werden kann.

Im Beispiel des Vertragsabschlusses für ein Produkt erstellt der Kundenberater ein PDF-Dokument, das der Kunde lesen muss. Nach dem Lesen wird die Unterschrift online geleistet, indem das Gesicht in eine Kamera gezeigt wird und, im Falle unserer SmileID-Lösung, ein Lächeln geschenkt wird, mit dem die Identität bestätigt werden kann. Nachdem die Identität überprüft wurde, werden ein elektronisches Zertifikat der natürlichen Person und ein qualifizierter Zeitstempel erstellt, die mindestens die gleiche Gültigkeit wie die Papierunterschrift haben, mit dem Unterschied, dass das Dokument für immer gespeichert wird.

Vorteile des Video Identifikationssystems

Neben der Gewährleistung der Sicherheit und der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften, die das Streaming-Video-Identifikationssystem bietet (siehe unten), bietet diese Technologie Banken zahlreiche Vorteile.

Zunächst wird der Zeitaufwand für die Kundenerfassung reduziert, da das Onboarding auf dreißig Sekunden verkürzt wird. Unsere VideoID hat eine Rekordzeit von 9 Sekunden für die Gesichtserkennung erreicht. In Filialen erhöht dieses System die Produktivität der Vorgänge und reduziert Warteschlangen.

Durch die Professionalisierung der Identifizierungsmethoden und der mit der Überprüfung beauftragten Personen wird ein dezentralisiertes und unqualifiziertes Modell in ein zentralisiertes und spezialisiertes Modell umgewandelt, bei dem die gesamte Verwahrkette der Nachweise aufrechterhalten wird.

Mit Blick auf die Kundenerfahrung ermöglichen Lösungen wie unsere VideoID eine kanalübergreifende Anwendung und sind mit allen Arten von Kameras und mobilen Geräten kompatibel. Durch das Angebot einer bequemen und zugänglichen Alternative werden Mechanismen geschaffen, die die Zufriedenheit der Bankkunden erhöhen.

Und schließlich ist die Streaming Video Identifikationstechnologie für das Onboarding von Kunden bereits in 41 Ländern geregelt, darunter in allen EU-Mitgliedstaaten. Bei der Auswahl einer Technologie sollte dies berücksichtigt werden, da sie, wie unsere, mit allen Vorschriften kompatibel sein muss.

Vorschriften und juristische Unterstützung

Die Video Identifikation ist das einzige Gesichtserkennungssystem, das den Spezifikationen der europäischen Verordnungen entspricht, insbesondere der eIDAS-Verordnung, in der die Kriterien für die Entwicklung vertrauenswürdiger elektronischer Signaturen festgelegt sind.

Andere Systeme, wie z. B. das Selfie, sind bei der Verhinderung von Identitätsbetrug nicht so zuverlässig und eignen sich nicht für die Authentifizierung der qualifizierten Signatur, der höchsten Sicherheitsstufe des Identitätsprüfungsmechanismus in eIDAS.

Zusätzlich erfüllt das Videostreaming die KYC-Kriterien (Know Your Client) der AML-Verordnung gegen Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung.

Sicherheit der Video Identifikation

Mit neuen Technologien lassen sich analoge Verfahren oft übertreffen, und es lohnt sich anzumerken, dass die Video Identifikation heute sicherer ist als die persönliche Identifikation. Die Videoaufzeichnung als verfügbarer Nachweis ist im Gegensatz zu herkömmlichen fotokopierten Ausweisdokumenten zeitlich unveränderbar.

Mit unserer VideoID-Technologie wurden bisher keine Betrugsfälle verzeichnet. Zum einen hat die Gesichtsaufnahme des Kunden eine abschreckende Wirkung auf Betrüger.

Das könnte Sie auch interessieren: Was ist KYC (Kenne deinen Kunden) – Definition und Status 2021.

VideoID: die perfekte Lösung für den Bankensektor

Dank ihrer Geschwindigkeit, Benutzerfreundlichkeit, hohen Sicherheit und der Einhaltung der höchsten Qualitätsstandards bietet unsere VideoID-Lösung ein hervorragendes Kundenerlebnis.

Unsere Technologie nimmt das Bild in Echtzeit auf. Anstatt Fotos zu machen oder Dokumente zu scannen, beschränkt sich der Identifikationsvorgang darauf, beide Seiten des Ausweises zu zeigen und in die Kamera zu lächeln um einen Lebensbeweis zu erbringen.  Die in High Definition aufgenommenen Bilder können in Echtzeit (synchrone Überprüfung) oder zeitversetzt (asynchrone Überprüfung) verifiziert werden. Die durchschnittliche Bearbeitungszeit für diesen Vorgang beträgt 18 Sekunden.

Nach Abschluss der Überprüfung wird das Video elektronisch versiegelt, um die Integrität zu gewährleisten. Anschließend werden zusätzliche Identifikationsdaten wie IP, verwendetes Gerät und Standort eingebettet.

VideoID funktioniert auf jedem Gerät mit Kamera und Internetzugang, auf allen Kanälen und in jedem Format, während die Video Identifikation durch Streaming gewährleistet, dass der Vorgang in Übereinstimmung mit KYC und AML Standards durchgeführt wird. Mit über hunderttausend vorgenommenen Identifizierungen ist es die einzige Technologie, die den EU-Standards für Genauigkeit, Sicherheit und Verordnung entspricht und den Vorgang der Kundenerfassung auf weniger als 2 Minuten reduziert.

Cookies on this website are used to personalize content, offer social media features and analyze traffic. We share information with our social media, advertising and web analytics partners, that can combine it with other information provided to them or that they have collected from the use of their services. Manage, get to know, accept or delete cookies by clicking on "Cookie Settings and Policy" . You accept our "Privacy Policy" by navigating this website.

Picture

Please rotate your device to continue discovering the leading eID digital identification solutions