Back

Jul 12, 2021

Digitales Onboarding: Definition, Charakteristika und Funktionsweise

dede
  • es
  • en
  • fr
Digitales Onboarding: Definition, Charakteristika und Funktionsweise

Digitales Onboarding stellt den Kernprozess dar, bei dem Unternehmen und Organisationen ihre Kunden und Nutzer schnell, einfach, sicher und zuverlässig einbinden.

Dieser wesentliche Teil der Beziehung zwischen Nutzer und Organisation wird als Schlüsselmoment für zwei grundlegende Aspekte dargestellt: Die Sicherheit des Unternehmens oder der Organisation, einen legitimen Nutzer mit den entsprechenden Kontrollen als Kunden zu gewinnen und die endgültige Entscheidung des potenziellen Kunden, Kunde zu werden.

Was ist ein Onboarding-Prozess?

Onboarding ist der Prozess der Akquisition oder Anmeldung neuer Nutzer. Er soll sicherstellen, dass sie schnell und einfach Zugang zu allen Diensten und Produkten einer Organisation erhalten, und in die Datenbank aufgenommen werden. 

Der Onboarding-Prozess ist der offizielle Beginn einer direkten und einvernehmlichen Beziehung mit einer Person als registrierter Nutzer oder offizieller Kunde. Dies ist ein kritischer Punkt, an dem sich entscheidet, ob die potenziellen Kunden zu Stammkunden einer Firma werden oder den Prozess abbrechen. Der Kunde wird im Unternehmen registriert, indem er Daten bereitstellt, die seine Identifizierung und den Zugang zu den erworbenen Produkten und / oder Dienstleistungen ermöglichen. 

Obwohl das Konzept des Onboarding im Personal- und Talentmanagement sehr bekannt ist, wird dieser Begriff in jedem Bereich verwendet, in dem eine Organisation eine Person in ihre Struktur einbinden muss, entweder als Kunde, als Mitarbeiter oder als Nutzer.

Dieser Prozess, der nun digitalisiert ist, kann vollständig online und aus der Ferne von jedem Gerät mit einer Kamera durchgeführt werden. Dank spezifischer und umfassender technischer und sicherheitstechnischer Kontrollen können Unternehmen aller Branchen auch in so sensiblen Bereichen wie dem Finanzsektor, neue Kunden und Nutzer von jedem Ort aus, zu jeder Zeit und über jeden Kanal mit Unterstützung im Bereich Sicherheit und Vorschriften einbinden. Das ist Kunden-Onboarding.

Der Kunden-Onboarding-Prozess wird auch als Know Your Customer (KYC) oder Know Your Client (Kenne deinen Kunden) bezeichnet. Diese Begriffe, die unter Banken, Finanzen, Versicherungen oder verwandten Bereichen weit verbreiteten sind, sind ein Synonym für Digitales Onboarding, das in allen Wirtschaftssektoren und Bereichen verwendet wird.

Unter Digitalem Onboarding verstehen wir also den Onboarding-Prozess, der automatisiert und über ein digitales Gerät durchgeführt wird.

Für weitere Informationen über die Vorschriften, die die Standards für den Onboarding-Prozess festlegen, können Sie dieses Whitepaper herunterladen.

Arten von Onboarding

  • On-Site Onboarding: Hier handelt es sich um die traditionelle Onboarding-Methode. Der Kunde kommt in die Geschäftsstelle, Niederlassung oder Filiale eines Unternehmens und muss sich mit einem Ausweisdokument identifizieren.
  • Semi-On-Site Onboarding: Unternehmen bieten ihren Neukunden digitale Dokumente an, um die Formulare zu Hause auszufüllen, trotzdem müssen sie danach in die Filiale kommen, um sie abzugeben.
  • Digitales Onboarding: Auch Online oder Remote genannt. Der Prozess ist vollständig digitalisiert und die Kunden müssen nicht in ein Büro oder eine Filiale kommen, wenn sie das nicht möchten. Sie können auch aus der Ferne, mit der gleichen Sicherheit und Garantie, Kunde des Unternehmens werden.

In diesem Artikel können Sie alle Details zum Know Your Customer (Kenne deinen Kunden) Prozess nachlesen.

Wie funktioniert die Identifikation beim Digitalen Onboarding? 

Die digitale Identifikation verändert den Finanzsektor komplett. Banken und Finanzinstitute haben die Bedürfnisse der Kunden von heute verstanden und transformieren ihre Prozesse, um ihnen ein bequemes und unkompliziertes Erlebnis zu bieten, ohne Reibungspunkte und Schwierigkeiten, wenn sie sich registrieren, um Produkte zu erhalten. Der Zeitaufwand wird optimiert und die Kosten reduziert. 

Die digitale Identifikation ist zu 100% ein Online- und Remote-Prozess. Kunden müssen sich nicht fortbewegen, um Produkte und Dienstleistungen zu kaufen und zu nutzen: Die Eröffnung von Bankkonten aus der Ferne mit der gleichen Garantie und Sicherheit wie bei Präsenzmethoden ist jetzt mit den neuen Vorschriften und den von RegTech-Unternehmen entwickelten technologischen Lösungen möglich.

Hier erfahren Sie, warum die Eröffnung eines Bankkontos das beste Beispiel für digitales Bank-Onboarding ist.

Warum verändert Digitales Onboarding ein Unternehmen?

Unternehmen aus dem Finanzsektor haben von dieser revolutionären neuen Technologie und ihrem gesetzlichen Rahmen profitiert. Zunächst einmal ist diese Technologie für Anwender einfach zu bedienen und macht aus einem langwierigen und komplexen, einen schnellen und reibungslosen Prozess. Außerdem ermöglicht Video IDentifikation eine Verifizierung in Echtzeit, dank der Implementierung von künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen durch einige Softwareanbieter in KYC-Prozessen (Know Your Customer).

Diese Aspekte haben gezeigt, dass Unternehmen, die diese Technologie zur Kundenakquise nutzen, ihre Konversionsraten durch die Einbindung des Digitalen Onboardings exponentiell steigern konnten. Dieses neue System schützt Kunden auch vor Betrug, da diese Technologie die strengsten Sicherheitsstandards für Videoidentifikation erfüllt.

Vereinbaren Sie hier einen Termin und erhalten Sie Zugang zu 508 Millionen Nutzern – dank der europäischen Standardisierung des Kunden-Onboardings.

Vorteile des Digitalen Onboardings in der Finanzbranche

Der digitale Onboarding-Prozess ist der Schlüssel zur Steigerung der Konversionsrate und zur Verbesserung des Nutzererlebnisses. Gleichzeitig erfüllt er auch die strengsten rechtlichen Vorschriften und reduziert die Kosten drastisch, steigert die Produktivität und beseitigt Barrieren und Wartezeiten.

Viele Unternehmen, vor allem in der Finanzbranche, sind führend, da sie die  AML5 Richtlinien in ihre digitalen Onboarding-Prozesse integriert haben und sich so einen neuen europäischen Markt mit 508 Millionen potenziellen Kunden erschließen können.

 

Daten zum Digitalen Onboarding

9 von 10 Banken mit Video-IDentifikationssystemen haben die digitale Onboarding-Technologie von Electronic Identification bereits implementiert und konnte so ihre Kundenakquise um 84 % steigern.

Traditionelle Onboarding-Prozesse, die im Durchschnitt etwa 3 Wochen in Anspruch nehmen, dauern dank Digitalem Onboarding nur 3 Minuten oder weniger erledigt. Die Zeitersparnis sowohl für Mitarbeiter als auch für Kunden ist erheblich. Auch der bürokratische Aufwand wird reduziert und der Verlust von potenziellen Kunden in den letzten Phasen der Kundenakquise verhindert. All diese Faktoren machen es diesen Unternehmen möglich, ihre Betriebskosten zu senken und ihr Umsatzvolumen zu steigern.

Wenn Sie wissen möchten, wie Sie Ihre Onboarding- und KYC-Prozesse von 3 Wochen auf 3 Minuten verkürzen können, laden Sie diesen Leitfaden herunter.

Cookies on this website are used to personalize content, offer social media features and analyze traffic. We share information with our social media, advertising and web analytics partners, that can combine it with other information provided to them or that they have collected from the use of their services. Manage, get to know, accept or delete cookies by clicking on "Cookie Settings and Policy" . You accept our "Privacy Policy" by navigating this website.

Picture

Please rotate your device to continue discovering the leading eID digital identification solutions