Back

Nov 16, 2021

ETSI: Standardisierung des Identitätsnachweises

dede
  • es
  • en
  • fr
ETSI: Standardisierung des Identitätsnachweises

Was ist das ETSI (Europäisches Institut für Telekommunikationsnormen)?

Das Europäische Institut für Telekommunikationsnormen, auch bekannt unter der englischen Abkürzung ETSI (European Telecommunications Standards Institute), ist eine unabhängige europäische Normungsorganisation.

Obwohl das ETSI ursprünglich gegründet wurde, um die Telekommunikationsvorschriften in Europa zu standardisieren, hat sich ihr Aufgabenbereich erweitert, sodass sie mittlerweile zu einer globalen Organisation geworden ist. Aktuell besteht ihre Hauptaufgabe in der Normung der Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) in Europa.

ETSI ist eine der drei großen, anerkannten Normungsorganisationen in Europa („European Standards Organizations“ kurz: ESO), deren Hauptaufgabe darin besteht, europäische Regelungen und Rechtsvorschriften durch die Erarbeitung einheitlicher Normen zu unterstützen.

Wie sieht die ETSI-Standardisierung von Identitätsprüfungen aus?

Der Prozess der Identitätsprüfung ermöglicht es einem Unternehmen oder einer Organisation, die Identität einer Person zu überprüfen und sicherzustellen, dass sie diejenige ist, die sie vorgibt zu sein. Die Identitätsprüfung ist notwendig, um vertrauensvolle Beziehungen zwischen Nutzern und Unternehmen oder Organisationen zu gewährleisten. Im Präsenzverfahren werden dafür der Ausweis und sein Inhaber überprüft.

Obwohl er sowohl im privaten als auch im öffentlichen Sektor durchgeführt wird, wird der Prozess der Identitätsüberprüfung bei Finanzdienstleistern (Banken, Versicherungen usw.) als KYC (Know Your Customer) oder eKYC (electronic Know Your Customer) bezeichnet, wenn er in die digitale Welt übertragen wird.

Innerhalb seines Rahmens für die Regulierung von Telekommunikationssystemen hat ETSI den Identitätsnachweis standardisiert und erkennt die Identity Proofing durch Videostreaming mit Aufzeichnung des gesamten Vorgangs als einzig gültiges Modell für den Identitätsnachweis von Fernnutzern an. Dies impliziert das gleiche Sicherheitsniveau wie die persönliche Identifizierung, was die eIDAS-Verordnung bekräftigt, die die Identifizierung per Videostreaming als einzig gültige Methode für die konforme Kundenidentifizierung vorsieht.

Diese Norm bildet den Rahmen für die Identitätsprüfung gemäß der eIDAS-Verordnung, die für alle EU-Mitgliedstaaten gilt, und legt fest, dass Video-Streaming das einzige legale Mittel ist, um sowohl die Echtheit als auch die Merkmale von Identitätsdokumenten (Personalausweis, Reisepass…) zu validieren. Außerdem ist sie eine gültige Methode zur Remote-Identifikation – im Gegensatz zu anderen Lösungen auf Basis von Fotos oder Selfies, die nicht mit dem KYC-Prozess konform sind.

VideoID ist die einzige 100% konforme End-to-End-Lösung in Europa. Fordern Sie hier eine kostenlose Testversion von VideoID an.

Welche Vorteile hat die ETSI-Standardisierung der Identitätsprüfung?

Diese ETSI-Standardisierung ergänzt die eIDAS-Verordnung, die Standards und Normen für elektronische Signaturen (darunter auch die Qualifizierte Elektronische Signatur), die Ausstellung qualifizierter Zertifikate und Online-Vertrauensdienste festlegt. Darüber hinaus reguliert sie elektronische Transaktionen und deren Abwicklung.

Mit einem verlässlichen Verfahren zur Identitätsprüfung können Unternehmen, insbesondere im Finanzsektor, online mit ihren Kunden 100% sicher und mit den gleichen Garantien wie bei Präsenzprozessen interagieren.

Die Standardisierung dieser Verfahren ist ein weiterer Schritt zur Anwendung einer digitalen Lösung, die sowohl Unternehmen des Finanzsektors als auch Regierungen erwerben und implementieren können, um mit ihren Kunden und Nutzern zu 100 % remote zu arbeiten.

Welchen Einfluss hat die ETSI-Norm auf die QES von Electronic IDentification?

Die Regelung, an der seit Jahren gearbeitet wird, die Technologie und der Druck durch die COVID-19-Krise haben die Notwendigkeit dieser Technologie deutlich gemacht. Alle das treibt die Schaffung einer starken, aber benutzerfreundlichen digitalen Identität voran, die für Nutzer zugänglich und für Unternehmen und Institutionen sehr einfach anzuwenden und zu integrieren ist.

Mit einer Präsenz in 27 Ländern und einem weltweiten Ruf als visionärer Anbieter von Fernidentifizierungslösungen ist Electronic IDentification der einzige Anbieter, der eine End-to-End-Lösung mit aufgezeichnetem Videostreaming für das Kunden-Onboarding und die sekundenschnelle Fernidentifizierung per Video anbietet. Eine Lösung mit der jeder Prozess remote erfolgen kann, für viele Anwendungsmöglichkeiten (Digitales Kunden-Onboarding, Unterzeichnung einer Hypothek, Abschluss einer neuen Versicherungspolice…) und für jede Branche geeignet.

Entdecken Sie jetzt alle Möglichkeiten, die die Elektronische Signatur (QES) Ihrem Unternehmen bieten kann und erhalten Sie Zugang zu mehr als 500 Millionen Nutzern. Fordern Sie hier eine kostenlose Demo von QES an.

Cookies on this website are used to personalize content, offer social media features and analyze traffic. We share information with our social media, advertising and web analytics partners, that can combine it with other information provided to them or that they have collected from the use of their services. Manage, get to know, accept or delete cookies by clicking on "Cookie Settings and Policy" . You accept our "Privacy Policy" by navigating this website.

Picture

Please rotate your device to continue discovering the leading eID digital identification solutions