Back

May 10, 2021

Gesichtserkennung | 2021 Use Cases für Nutzer und Unternehmen

dede
  • es
  • en
Gesichtserkennung | 2021 Use Cases für Nutzer und Unternehmen

Wenn unsere Kunden unsere Gesichtsidentifizierungslösung SmileID kennenlernen, fragen sie sich, in welchen Situationen diese Art von Identifizierungsdienst eingesetzt werden kann.

Zum besseren Verständnis werden wir uns auf die Identifizierung von Gesichtern, die Gründe, die ihre Verwendung rechtfertigen, und die möglichen Gründe für ihre Einschränkungen konzentrieren.

WAS IST GESICHTSERKENNUNG?

Bei der Gesichtserkennung wird die Identität einer Person anhand eindeutiger Gesichtsmerkmale überprüft, um ihr Zugang zu einem Online-Dienst, einer Anwendung oder einem beliebigen Gerät zu gewähren.

Heutzutage wird dieser Prozess immer mehr zur führenden Sicherheitsmaßnahme für Nutzer, da es sich hier nicht nur um eine neuartige und intuitive Lösung handelt, sondern auch einen hohen Zuverlässigkeitsgrad im Vergleich zu herkömmlichen Passwörtern aufweist.

Die Verwendung biometrischer Technologien zur Authentifizierung umfasst:

  • Messung von technischen Merkmalen: zum Beispiel Fingerabdrücke, Iris oder Gesicht.
  • Verhaltensmerkmale (Schreibstil und Gestik), z. B. Lächeln.

Wenn Sie weitere Informationen zur Verwendung von Gesichtserkennung möchten, klicken Sie hier und laden Sie den Leitfaden herunter.

GRÜNDE FÜR DIE EINSCHRÄNKUNG SEINER NUTZUNG

Es gibt keinen Grund, die Verwendung eines Gesichtserkennungssystems einzuschränken, solange es hohe Sicherheitsstandards erfüllt und effizient ist. Die Technologie von SmileID basiert auf VideoID, einer vorherigen Methode, die dieser Gesichtsidentifizierungstechnologie im Gegensatz zu anderen ähnlichen Lösungen auf dem Markt absolutes Vertrauen und ein hohes Maß an Sicherheit bietet. 

Face recognition process

In Fällen, in denen ein hohes Maß an Sicherheit erforderlich ist, sind andere Authentifizierungslösungen aus den folgenden Gründen nur begrenzt einsetzbar:

1. Die Falsch-Positiv-Rate (FPR) bietet keine absolute Zuverlässigkeit bei der Authentifizierung der Person selbst.

2. Ein biometrischer Vergleich von geringer Qualität ist probabilistisch, während andere Faktoren (z. B. Benutzername/Passwort oder ein komplexes biometrisches mathematisches Gesichtsmuster und Erkennung durch Lächeln) eindeutig sind.

3. Die biometrischen Merkmale haben keine Geheimnisse. Biometrische Daten können online durch die Aufnahme eines Bildes (Gesicht) oder durch das Wissen der Menschen gewonnen werden, das von Gegenständen stammt, die jemand berühren kann (Fingerabdrücke) oder mit hochauflösenden Kameras aufgenommen wird (Iris). Deshalb verhindern KI und maschinelles Lernen in einigen Lösungen zur Gesichtserkennung diese Art von Fälschungspraktiken.

Beachten Sie auch den Use Case über Gesichtsbiometrie in Zahlungsprozessen.

USE CASES ZUR GESICHTSERKENNUNG

Einige Beispiele für die Anwendung der biometrischen Gesichtserkennung durch Gesichtsidentifizierung sind:

  • Als Faktor-Authentifizierung auf einem beliebigen Gerät, um den Kunden vorab kennenzulernen und in der Lage zu sein, Informationen bereitzustellen, die kein hohes Sicherheitsniveau erfordern, wie zum Beispiel Abfragen von Guthaben, Geldabhebungen, Nutzung von Anwendungen oder Zusatzinformationen.
  • Als Instrument, um Kunden zu kontaktieren, wenn sie nicht eingeloggt sind und um ihnen Informationen zu geben, die den Zugriff auf das System oder die Anwendungen, die sie auf ihren Geräten haben, erleichtern.
  • Als perfekter Bestandteil in einer Omnichannel-Strategie, zum Beispiel um Warteschlangen in Geschäftsräumen zu optimieren oder um es mit CRM-Systemen zu verbinden und hochwertige Informationen zu erhalten, um die Beziehung zum Kunden zu personalisieren.
  • Stellen Sie sich vor, Sie haben eine Kooperation mit einem Dritten, dem Sie eine Kreditwürdigkeitsprüfung oder eine Verbraucherkreditdienstleistung anbieten. Sie können die Authentifizierung in Ihren Anwendungen aktivieren, um Kunden zu kontaktieren und ihnen ein einzigartiges Erlebnis bei der schnellen und reibungslosen Vertragsabwicklung zu bieten.
  • Sie können teure und ineffiziente Multi-Faktor-Authentifizierungen wie OTPs (Einmalpasswörter) durch Gesichtserkennung oder 2FA für die Signatur von Geschäftsvorgängen ersetzen.

WARUM SMILEID NUTZEN

Wir von eID empfehlen die Gesichtserkennung als Teil einer Multi-Faktor-Authentifizierungsstrategie, kombiniert mit etwas Bekanntem (Passwort) oder etwas Physischem, das Sie besitzen (Handy).

SmileID ist eine einzigartige Gesichtsidentifikationstechnologie, bei der die Identität aus der Ferne überprüft wird und die dankVideoID die strengsten gesetzlichen Anforderungen von KYC / AML erfüllt.

Einer der größten Vorteile von SmileID ist seine Universalität, da es vom Nutzer ohne Reibungsverluste auf jedem Gerät, das über eine Kamera verfügt, genutzt werden kann: Handy, Tablet, PC oder sogar auf dem Fernseher, einer Raspberry-Kamera, einem Terminal oder ähnliches. SmileID verfügt über Techniken zur Betrugserkennung, wie einen Lebensnachweis, die diese Risiken verringern.

Dies bietet eine große Vielseitigkeit zu viel geringeren Kosten als andere Methoden, die spezielle Hardware wie beispielsweise für Fingerabdrücke erfordern und sich nur auf eine Face-to-Face Umgebung beschränken. SmileID ist also eine bahnbrechende Lösung auf dem Markt, die dynamisch, zuverlässig und sicher für Kunden und Unternehmen ist.

Hier finden Sie alle unsere Use Cases zur Gesichtserkennung.

Cookies on this website are used to personalize content, offer social media features and analyze traffic. We share information with our social media, advertising and web analytics partners, that can combine it with other information provided to them or that they have collected from the use of their services. Manage, get to know, accept or delete cookies by clicking on "Cookie Settings and Policy" . You accept our "Privacy Policy" by navigating this website.

Picture

Please rotate your device to continue discovering the leading eID digital identification solutions