Back

Apr 25, 2022

Was ist Due Diligence und ihre Verbindung zu KYB und KYC?

dede
  • es
  • en
  • fr
Was ist Due Diligence und ihre Verbindung zu KYB und KYC?

Der Begriff Due Diligence wird auf unterschiedliche Weise verwendet. Seine Funktion und seine Anwendung variieren je nach Sektor, Bereich oder Art des Prozesses, in dem er implementiert wird.

Due Diligence wird im Allgemeinen für Konzepte und Situationen verwendet, in denen eine Überprüfung einer natürlichen oder juristischen Person vor einem Vertragsverhältnis oder anderen Geschäftsbeziehungen durchgeführt werden muss. Es ist wichtig, sich vor Augen zu halten, dass Unternehmen oder Einzelpersonen vor der Durchführung des Due Diligence Prozesses identifiziert werden müssen.

Laden Sie hier kostenlos unseren Leitfaden zur Online-Identifikation herunter.

Due Diligence Bedeutung: Was ist Legal Due Diligence?

Due Diligence bezieht sich auf die Prüfung selbst. So spricht man von einer Legal Due Diligence Prozess oder einem rechtlichen Audit, wenn es um die Vorab-Überprüfung einer Person oder eines Unternehmens geht, um mögliche Risiken bei der Aufnahme einer wirtschaftlichen Beziehung zu ihr zu bewerten.

Die Überprüfung konzentriert sich darauf, die Realität von Unternehmen oder Personen zu ermitteln und sich zweifelsfrei zu vergewissern, dass sie keine Straftat begangen haben und auch nicht beabsichtigen, straffällig zu sein oder zu werden. Dabei handelt es sich um einen Prozess der Informationsrecherche, der von einem der Akteure in einer Verhandlungssituation durchgeführt wird, um die Risiken und die Situation zum Zeitpunkt der Verhandlung zu bewerten.

Es handelt sich dabei um einen sehr gängigen Prozess im Bereich des B2B (Business-to-Business) -Kaufs oder -Verkaufs sowie bei der Übernahme oder Fusion von Unternehmen. In manchen Fällen wird er auch als Beschaffungsaudit bezeichnet.

Man könnte sagen, dass die Standarddefinition „Recherchen über eine Person oder ein Unternehmen vor der Unterzeichnung eines Vertrags oder vor einer Investition“ lautet.

Due Diligence bei KYC und KYB: Was ist Customer Due Diligence oder Client Due Diligence?

Um Informationen über Unternehmen oder Personen zu erfassen, müssen diese zunächst identifiziert werden. Mit anderen Worten: es muss sichergestellt werden, dass die Person oder die Organisation diejenige ist, die sie vorgibt zu sein. Sobald die Identifikation abgeschlossen ist, können Vertrauensbeziehungen aufgebaut und der Due Diligence Prozess eingeleitet werden.

Due Diligence Prozesse sind eng mit dem Begriff KYB (Know Your Business) verbunden. Der vorangehende Schritt im Rahmen eines remote und digitalen Due Diligence Verfahrens ist die Identifikation der zu prüfenden natürlichen oder juristischen Person. Dieser Prozess der digitalen Identifikation der verantwortlichen Person oder des gesetzlichen Vertreters eines Unternehmens wird als Know Your Business bezeichnet.

Hier können Sie mehr über den Know Your Business (KYB) Prozess erfahren.

Auch der KYB-Prozess ist eine Variante des standardisierten und weltweit verwendeten KYC-Prozesses (Know Your Customer). In diesem Zusammenhang ist er auch als Client Due Diligence oder Customer Due Diligence (CDD) bekannt.

Die meisten Unternehmen, die Kunden remote akquirieren möchten, müssen Legal Due Diligence einsetzen, um ihre Nutzer mit zuverlässigen und sicheren Identitätsprüfungssystemen zu identifizieren. Dieser Prozess hat sich von KYC zu eKYC (electronic Know Your Customer) entwickelt, Due Diligence wird nun zur digitalen Due Diligence, was eine Revolution in den Vertragsbeziehungen zwischen Nutzern und Unternehmen bedeutet.

Dies ist im Finanzsektor weit verbreitet, wo selbst für Bestandskunden, die diesem Verfahren anfangs nicht unterworfen waren, eine verstärkte Operational Due Diligence vorgeschrieben ist. Die Organisationen verfügen über Risikomodelle, mit denen sie Unternehmen und/oder Kunden mit hohem Risiko ermitteln.

Bei der Due Diligence Prüfung eines Unternehmens, das sich an eine Einzelperson oder auch einen Selbstständigen richtet, ist der KYC-Prozess der erste Schritt.

Daraus ergibt sich, dass jedes Finanzunternehmen bei all seinen Prozessen eine Legal Due Diligence, Financial Due Diligence, Operational Due Diligence und Technical Due Diligence einhalten muss.

Lesen Sie hier, wie Digitalisierung die Prozesse verändert hat.

Legal Due Diligence und KYC-bezogene Vorschriften

Wie alle rechtlichen Verfahren muss auch die rechtliche Sorgfaltspflicht, besser bekannt als Legal Due Diligence, alle geltenden Vorschriften einhalten, von denen sie aufgrund der Art des Prozesses betroffen ist. Es handelt sich um die folgenden Vorschriften:

  • GDPR (DSGVO): Die Datenschutz-Grundverordnung regelt den Schutz von Personen hinsichtlich des Umgangs mit ihren persönlichen Daten und deren Verwertung. Jedes Due Diligence Verfahren muss aufgrund der Datenverwertung der geprüften Person durch das Unternehmen streng mit den Vorgaben der DSGVO übereinstimmen.
  • KYC Due Diligence /AML Due Diligence: Die Fünfte Geldwäscherichtlinie (5AMLD) regelt alle Aspekte von Maßnahmen gegen Geldwäsche in allen Arten von Prozessen, sowohl offline als auch online. Es handelt sich um einen verbindlichen Standard, der alle Branchen betrifft, insbesondere aber den Finanz- und Bankensektor, der Techniken zur Verhinderung von Betrug und Geldwäsche mit einer kontinuierlichen Due Diligence entwickelt, die auf AML ausgerichtet ist.
  • eIDAS: Die Verordnung über elektronische Identifizierung und Vertrauensdienste für elektronische Transaktionen schafft die Grundlagen für die Identifikation von Unternehmen und Nutzern und verleiht qualifizierten Anbietern ein Vertrauenssiegel. Sie regelt alle Aspekte im Zusammenhang mit elektronischen Signaturen und dem Online-Interaktionen.

Laden Sie hier den vollständigen Leitfaden zu den AML5- und eIDAS-Vorschriften kostenlos herunter.

Andere Arten von Due Diligence Verfahren

Die Bedeutung von Due Diligence lässt sich auch auf fast alle Unternehmensbereiche übertragen. Darüber hinaus gibt es weitere Arten von Due Diligence:

Operational Due Diligence Bedeutung

Die Operational Due Diligence bezieht sich auf den iterativen Prozess der Formulierung und Prüfung einer Investitionsthese mit dem Ziel, einen umsetzbaren Wertschöpfungsplan zu erstellen. Sie deckt mögliche Potenziale auf und vervollständigt die risikoorientierten Arten von Due Diligence Verfahren, wie zum Beispiel die Financial Due Diligence Prüfung, um die Rendite zu maximieren. Operational Due Diligence kann sich auf finanzielle, rechtliche, betriebliche, kommerzielle, IT- und ingenieurtechnische Aspekte beziehen. Die Operational Due Diligence Prüfung beantwortet drei Schlüsselfragen:

  1. Funktionieren die Abläufe reibungslos?
  2. Was sind die betrieblichen Vorteile und ihr volles Potenzial?
  3. Wie sind die Prognosen?

Operational Due Diligence sollte wie jede andere Due Diligence Prüfung als kontinuierlicher Prozess verstanden werden, da sie nicht am Ende der Due Diligence Phase aufhört. Sie ist iterativ, da sie darauf ausgerichtet ist, verwertbare Erkenntnisse zu liefern. Darüber hinaus ist sie korrelativ, das heißt, jeder Teil des Unternehmens sollte daran beteiligt sein.

Kaufmännische Due Diligence

Die Kaufmännische Due Diligence (Commercial Due Diligence) ist der Prozess, mit dem ein Unternehmen die strategische Eignung und wirtschaftliche Attraktivität eines Zielunternehmens ermittelt. Um zu wissen, wie Kaufmännische Due Diligence durchzuführen ist, muss sich das Unternehmen auf folgende Punkte konzentrieren:

  • Umfassende Informationen über das Unternehmen.
  • Durchführung einer Analyse der Leistung des Unternehmens.
  • Analyse der potenziellen Risiken und Probleme.
  • Analyse der Fähigkeit des Unternehmens, die Erwartungen seiner Aktionäre zu erfüllen.

Financial Due Diligence

Während die Kaufmännische Due Diligence ein vollständigeres Bild des Unternehmens als Geschäftseinheit liefert, konzentriert sich die Financial Due Diligence auf die Bewertung der finanziellen Stabilität eines Unternehmens. Im Rahmen der Financial Due Diligence Prüfung werden die vorherigen und aktuellen Geschäftsergebnisse des Unternehmens eingehend geprüft, um eine Prognose zu erstellen und mögliche Risiken zu ermitteln.

Technical Due Diligence

Das Technical Due Diligence Verfahren bezieht sich auf Due Diligence Prozesse bei Immobilientransaktionen, also auf die Durchführung von technischen, ökologischen und kommerziellen Analysen.

Grundlegende Merkmale des Due Diligence Prozesses bei KYC/KYB

Jede Art von Due Diligence Prozess hat eine Reihe von grundlegenden Anforderungen, die für das obligatorische KYC/KYB-Verfahren erfüllt werden müssen und die es bezüglich der bewährten Praktiken bei dieser Art von Risikoanalysemethoden standardisieren und regulieren.

Due Diligence – Anforderungen bei KYC:

  • Alle Informationen sind zwischen beiden Parteien vertraulich und müssen gemäß den geltenden Vorschriften (DSGVO, AML5, eIDAS) verwendet werden.
  • In den meisten Verhandlungen ist dies ein von der Legal Due Diligence vorgeschriebener Prozess. Der gute Vorsatz des Auskunftsgebers wird immer vorausgesetzt.
  • Es wird empfohlen, dass dies von einem Drittanbieter durchgeführt wird.  Dies sollte ein Unternehmen sein, das auf Due Diligence, KYB oder KYC-Prozesse spezialisiert ist.
  • Er muss immer ein klares fachliches Ziel geben: die Eventualitäten der Partei, mit der Sie verhandeln wollen, zu ermitteln und keine anderen Zwecke.
  • Das Verfahren muss innerhalb eines kurzen Zeitraums durchgeführt werden und aktuell sein, damit es zuverlässig und wahrheitsgemäß ist.

Electronic IDentification (eID) ist anerkannter Regtech-Partner und bietet Firmen Due Diligence Beratung oder unterstützt sie bei der Identifikation und Verifizierung als Due-Diligence-Unternehmen.

Cookies on this website are used to personalize content, offer social media features and analyze traffic. We share information with our social media, advertising and web analytics partners, that can combine it with other information provided to them or that they have collected from the use of their services. Manage, get to know, accept or delete cookies by clicking on "Cookie Settings and Policy" . You accept our "Privacy Policy" by navigating this website.

Picture

Please rotate your device to continue discovering the leading eID digital identification solutions