POST.BACK

Feb 24, 2020

Elektronische Signatur mit Gesichtserkennung – Anwendungsfall

dede
  • es
  • en
  • fr
Elektronische Signatur mit Gesichtserkennung – Anwendungsfall

In diesem vierten Fall werden wir uns eingehend mit unserer Signaturlösung mit Gesichtserkennung befassen, einer einfachen und fortgeschrittenen elektronischen Echtzeit-Signaturmethode, die auf jedem Kanal verfügbar ist und zu 100% den anspruchsvollsten Gesetzen entspricht..

Im vorherigen Anwendungsfall wurden unter Beachtung der eIDAS-Verordnung und ihrer Regeln für Vertrauensdienste unterschiedliche Arten von elektronischen Signaturen eingehend erläutert. 

Fortgeschrittene elektronische Signatur

Die eIDAS- und AML5-Vorschriften legen Sicherheitsstandards in Bezug auf digitale Signaturen fest. Diese Richtlinien zielen darauf ab, elektronische Signaturen zuzulassen, wenn die Kundenidentifizierung aus der Ferne online per Video erfolgt ist.

Erfahren Sie mehr über die Änderungen, die eIDAS und AML5 eingeführt haben, und wie Sie die Vorteile dieser Situation nutzen können, indem Sie diesen Leitfaden herunterladen.

Die fortgeschrittene elektronische Signatur ist eine digitale Signatur, die für beliebige Transaktionen und bei jedem Risikoniveau gültig ist. Sie ist in solchen Fällen zulässig, in denen ein Sicherheitsniveau erforderlich ist, das einer persönlichen Identifizierung gemäß den AML5-Vorschriften entspricht.

Andere Formen der elektronischen Signatur: 

  • Einfach: Hierbei handelt es sich um elektronische Daten, die einem Dokument beigefügt sind und vom Benutzer zum Signieren verwendet werden. Sie hat rechtliche Auswirkungen, obwohl sie nur bei Prozessen funktioniert, die kein hohes Sicherheitsniveau erfordern, wie z.B. Kfz-Versicherungen oder der Abschluss von Internetverträgen. Sie birgt Risiken und eine geringe Zuverlässigkeit.
  • Qualifiziert: Sie wird durch eine qualifizierte elektronische Signaturerstellungseinheit erstellt und beruht auf einem qualifizierten Zertifikat. Eine qualifizierte elektronische Signatur hat die gleiche rechtsverbindliche Wirkung wie eine eigenhändige Unterschrift.

Elektronische Signatur mit Gesichtserkennung

Bei diesem Verfahren signiert die unterzeichnende Person, der Kunde, ein Dokument vollständig digitalisiert und online, sowohl aus der Ferne als auch persönlich, und erfasst als Beweis für die Unterschrift sein Gesicht auf einem beliebigen Kameragerät. 

Der Prozess erfolgt folgendermaßen:

  1. Das zu unterzeichnende Dokument wird dem Kunden gezeigt, wobei er es in hoher Auflösung lesen und überprüfen kann.
  2. Wenn der Benutzer seine Zustimmung erteilt, drückt er die Taste “Dokument signieren”.
  3. Der Kunde wird aufgefordert, sein Gesicht und sein Lächeln als gültigen und wirksamen Nachweis für die Konformität mit dem Vertrag zur Unterschriftenregistrierung zu zeigen. 
  4. Das Dokument wurde mit einem von einer natürlichen Person stammenden elektronischen Zertifikat mit allen Garantien und mit einem Zeitstempel unterzeichnet (es bestätigt die Unterschrift zum konkreten Zeitpunkt und Datum). 
Elektronische Signatur mit Gesichtserkennung

Nach Abschluss des Vorgangs tritt das Vertragsverhältnis zwischen dem Unterzeichner und dem Unternehmen oder der Organisation automatisch in Kraft, wenn der Vertrag dies vorsieht, da das unterzeichnete Dokument unmittelbar an beide Beteiligten und Vertragsakteure übermittelt wird.

Dies bewirkt einen Paradigmenwechsel gegenüber den traditionellen Methoden, die für diese Art von Formalitäten verwendet werden. Die Verwendung der fortgeschrittenen elektronischen Signatur mit Gesichtserkennung senkt die Kosten, spart Zeit, eliminiert lästige Bürokratie und bietet den Benutzern eine einzigartige und befriedigende Erfahrung.

Signaturanwendung mit Gesichtserkennung

Diese Art der Unterschrift dient dazu, die Identität und unsere Bereitschaft zur Unterzeichnung in verschiedenen Vorgängen und Verträgen zu registrieren, zusätzlich zur Validierung jeder Art von Dokumentation. 

Dieses Verfahren wird unter anderem angewendet in:

  • Validierung von Dokumenten an Geldautomaten.
  • Unterzeichnung von Verträgen und Annahme von Online-Konditionen überall.
  • Validierung und Annahme von Verträgen in den Bankfilialen selbst, in Läden oder anderen Geschäftsstellen.

Technologie zur Gesichtserkennung

Eine fortgeschrittene elektronische Signatur mit Gesichtserkennung ist nur dank der Kombination der Technologien SmileID (unsere biometrische Gesichtserkennungstechnologie) und SignatureID (fortgeschrittene elektronische Signaturtechnologie) möglich. 

Alle unsere Technologien beruhen auf dem Einsatz der fortschrittlichsten Techniken der künstlichen Intelligenz und des maschinellen Lernens, die ein erstklassiges Erlebnis mit den anspruchsvollsten Sicherheitsstandards bieten.

Alle unsere Lösungen entsprechen den geltenden Gesetzen und Vorschriften in Bezug auf Geldwäsche (AML5), eIDAS und KYC (Know Your Customer).

Wenn Sie diese Technologie hautnah ausprobieren möchten und wissen, wie sie Ihrem Unternehmen zugute kommen kann, dann beantragen Sie eine Live-Demo.

COOKIES.TEXT COOKIES.COOKIE_SETTINGS_TEXT COOKIES.TEXT_2 COOKIES.COOKIE_POLICY_TEXTCOOKIES.TEXT_3

ROTATE